Datum: 14. November 2015 
Alarmzeit: 8:00 Uhr 
Alarmierungsart: Technische Hilfeleistung 
Dauer: 5 Stunden 
Art: Hilfeleistung 1  
Einsatzort: Herborn 
Einsatzleiter: GF 
Fahrzeuge: MTW  


Einsatzbericht:

Aufgrund der aktuellen Flüchlingssituation auf der ganzen Welt und auch in Hessen wurde die Feuerwehr Hirzenhain für Samstag zur Unterstützung bei der Einrichtung einer Notunterkunft nach Herborn gerufen, hier wurden 1000 Feldbetten und Wände für die Unterkunft aufgebaut.

http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Zwoelf-Betten-auf-25-Quadratmetern-_arid,589769.html

Schon vorab wurden die Kameraden der Feuerwehr Hirzenhain über den Einsatz informiert, sodass der für Samstag mit der Jugendfeuerwehr geplante Tag der Hydranten auf den späten Nachmittag verschoben werden musste.

Am Samstagmorgen trafen sich dann neun Kameraden der Feuerwehr Hirzenhain am Feuerwehrgerätehaus und fuhren nach Herborn um dort beim Aufbau von Feldbetten und Wänden zu helfen.

Hier wurde für insgesamt 1000 Flüchtlinge eine Unterkunft für die kalten Wintertage bereitgestellt. Mit uns waren noch einige Feuerwehren aus dem Lahn-Dill-Kreis, das THW OV Dillenburg und viele weitere Helfer im Einsatz.

Die Feuerwehr Hirzenhain war im Rahmen des KatS-Zuges (Katastrophenschutzzuges) mit neun Kameraden rund 5 Stunden in Herborn im Einsatz. Danach wurden beim verspäteten Tag der Hydranten alle Hydranten für den Winter gerüstet hierbei wurden wir von der Jugendfeuerwehr unterstützt.

Katastrophenschutzeinsatz – 14.11.2015 – Humanitäre Hilfe