Mit der kalten Jahreszeit sinken die Temperaturen und es wird deutlich nasser. Zeit die Hydranten  „winterfest“ zu machen!

In der kompletten Bundesrepublik bemüht sich die örtliche Feuerwehr darum, die Hydranten auf ihre Funktion zu testen und um sie winterfest zu machen.
Hierbei werden sie durch die Feuerwehr einmal geöffnet, von Schmutz und Dreck befreit und mit einer Folie unter dem Deckel verschlossen. Dies dient dazu, dass kein Schmutz, sowie kein Salz in die Hydranten gelangt. Zudem lässt sich der Hydrant bei Vereisungen besser öffnen und somit schneller Wasser abgeben.

Hierbei werden natürlich auch Mängel eines Hydranten festgestellt, der im Einsatzfall fatal enden kann. Somit kann in jedem Ort der einwandfreie Zustand der Hydranten gewährleistet werden.

In Hirzenhain wird dies jährlich gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr durchgeführt. Dies frischt die Ortskenntniss auf und man kennt den ein oder anderen „versteckten“ Hydranten. Neben den aufgefrischten Ortskenntniss kommt natürlich auch nicht die Gemeinschaft zu kurz. Nach erfolgreicher Wartung gab es traditionell noch ein Pännche!

 

Jährliches Hydranten „winterfest“ machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.